Sommerakademie 2011

(>> Internetanmeldung) (>> Infos zu Anmeldung+Organisation), (>> Konzept: Sommerakademie), (>> Bericht im Standard, 9.11.2011) (>> Texte zu den Workshops zum Downloaden)

Verborgenes Geld. Verheimlichte Macht. Verachtete Arbeit.

Offene Geheimnisse des Kapitalismus

23.-25.6.2011,  Bauakademie Lachstatt in Steyregg  (>> Folder mit Inhalten und Zeitstruktur, pdf)

Donnerstag, 23.6. 2011

13:00h: Auftaktveranstaltung

14:00h: Thema 1: Verachtete Arbeit

Die Arbeits- und Lebenssituation vieler Menschen hat sich in den letzten zwanzig Jahren kaum verbessert, die Reallöhne sind im Durchschnitt gleich geblieben oder haben sich verringert. Bereichen außerhalb der Erwerbsarbeit fehlt es nach wie vor an gesellschaftlicher Anerkennung und finanzieller Absicherung. Teile der Mittelschicht sind von Armut bedroht. Arbeit wird immer noch ungleich bezahlt zwischen Mann und Frau. Arbeit wurde zunehmend prekarisiert und der Arbeitsdruck ist gestiegen.

Der Workshop beschreibt diese Trends und Gegenentwicklungen,

Referent: Klaus Dörre (Friedrich Schiller Universität Jena)

Klaus Dörre ist Soziologe und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Theorie des Kapitalismus,  mit flexibler und prekärer Beschäftigung, mit Manager-Eliten und sozialen Bewegungen. Er ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von ATTAC und Vertrauensdozent der Deutschen Gewerkschaftsstiftung. Eine seiner letzten Veröffentlichungen trägt den Titel “Hartz-Kapitalismus. Vom erfolgreichen Scheitern der jüngsten Arbeitsmarktreformen.” (>> Homepage)

20:00h: Literatur- und Musikabend

Lesung und Slam Poetry von Mieze Medusa

Mieze Medusa (Doris Mitterbacher) ist Poetin, Rapperin und Autorin und eine fixe Größe in der österreichischen HipHop- und Poetry-Slam-Szene. Sie hat 2004 den FM4 Wortlaut Literaturpreis gewonnen, 2007 mit  tenderboy den Contest für Protestsongs (>> Homepage).

Freitag, 24.6. 2011

9:00h: Thema 2: Verborgenes Geld

Inhalt: In den letzten Jahren ist die Bedeutung der (fälschlicherweise so genannten) Steueroasen für das weltweite Finanzsystem drastisch gestiegen, Ökonomen sprechen von “Off-shore Ökonomie”. Große Teile der internationalen Finanzströme laufen ohne Aufzeichnung, Kontrolle oder Steuerpflicht ab. Steueroasen bilden die Voraussetzung für ein Zweiklassen-Rechtssystems, in dem die Masse zahlt und vor allem reiche Personen und Unternehmen Steuerzahlungen und Finanzaufsicht im großen Stil umgehen.

Der Workshop beschreibt die Trends dieser Entwicklung, welche Machtverlagerungen hier stattgefunden haben und was das für aktuelle Debatten, z.B. um die Zukunft des Euros, bedeutet.

Referentinnen: Silke Ötsch (Universität Innsbruck) und Michaela Schmidt (Arbeiterkammer Oberösterreich)

Silke Ötsch ist  Finanz- und Architekturtheoretikerin mit Schwerpunkt auf kulturell-politischer Ökonomie. Sie ist Expertin für ökonomische Globalisierung, vor allem für  internationale Besteuerung und Finanzoasen  – und ihre Einflüsse auf Architektur. Sie ist Mitglied der Arbeitsgruppe Internationale Steuern von ATTAC und hat mehrere Bücher zu Steueroasen verfasst. (>> (Homepage von Silke Ötsch)

Michaela Schmidt ist Mitarbeiterin der Abteilung für Wirtschaftspolitik der Arbeiterkammer Oberösterreich.

13:30h:  Thema 3: Verheimlichte Macht

Inhalt: Macht wird heute in hohem Masse indirekt ausgeübt, in kaum bekannten Beratergremien oder durch Lobby-Verbände, die gezielt die öffentliche Meinung und Entscheidungsträger beeinflussen. Sie bewirken ein Klima von Politikverdrossenheit und scheinbaren Sachzwängen, bei denen z.B. Bankenrettungspakete im Ausmaß von Hunderten Milliarden Euros als “Sachzwänge” verkauft werden.

Der Workshop untersucht die Rolle von Think-Tanks und Lobbies und auf welche Weise sie Macht ausüben.

Referentin: Heidi Klein (Lobby Control) und Jürgen Nordmann (Institut für die Gesamtanalyse der Wirtschaft)

Heidi Klein ist Politikwissenschaftlerin und seit vielen Jahren in unterschiedlichen Initiativen und sozialen Bewegungen aktiv, u.a. hat sie die Kampagne X-tausendmal quer (Gewaltfreie Blockaden von Castortransporten) mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit begleitet. Sie ist geschäftsführender Vorstand von LobbyControl, – einem Verein, der über Machtstrukturen und Einfluss-Strategien in der EU aufklären will (>> Homepage von Lobby Control)

Jürgen Nordmann ist Politikwissenschaftler und Mitarbeiter am Institut für die Gesamtanalyse der Wirtschaft. Seine Arbeitsschwerpunkte sind neoliberale Gesellschaft und Think-Tanks (>> Infos)

16:30h: Thema 4: Was macht die Politik?

Moderierte Talk-Runde mit zwei PolitikerInnen, unter Einbeziehung der Referentinnen .

Am Podium sind u.a.:

  • Eva Lichtenberger (Die Grünen, Mitglied des EU-Parlaments)
  • Evelyne Regner (SPÖ, Mitglied des EU-Parlamants)

Moderation: Margit Appel, Katholische Sozialakademie Österreich

20:00h:  Abendveranstaltung: Evaluierung der Sommerakademie

Zusammenfassung der Ergebnisse der TeilnehmerInnen an der Sommerakademie: Was haben wir gelernt? Was sind die wichtigsten Fragen für uns?

Moderation: Heinz Mittermayer, Katholischer ArbeitnehmerInnenbewegung Oberösterreich

Samstag, 25.6. 2011

9:ooh: Thema 5: Was folgt daraus für das politische Handeln?

Was bedeutet das auf der Sommerakademie Erfahrene für die politische Arbeit? Was können wir wie in der politischen Arbeit umsetzen? Welche Strategien sind nützlich, um die “offenen Geheimnisse des Kapitalismus” bekannter zu machen? Welche neuen Netzwerke brauchen wir, sollen wie geschaffen werden? Welche Inhalte sollen auf welche Weise forciert werden? Was  soll das Thema der nächsten Sommerakademie sein?

Moderation und Impulsreferat: Ulrich Brand (Universität Wien)

Ulrich Brand ist Professor für internationale Politik  und beschäftigt sich mit politischen Fragen der Weltwirtschaft, er ist auch Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von ATTAC Deutschland (>> Homepage von Ulrich Brand).
Bucherveröffentlichungen, u.a.:

  • Global Governance. Alternative zur neoliberalen Globalisierung? (2000)
  • Gegen-Hegemonie. Perspektiven globalisierungskritischer Strategien (2005)
  • Globalisierung, Macht und Ökonomie. Perspektiven einer kritischen Internationalen Politischen Ökonomie (2009)

12:00h: Zusammenfassung und Verabschiedung

12:30h: Gemeinsames Mittagsessen

Be Sociable, Share!

Keine Kommentare möglich.