Die Mitwirkenden

Gerd Habermann, Potsdam, Wirtschaftsphilosoph und Geschäftsführer der Friedrich August von Hayek-Stiftung, Herausgeber von Die Idee der Freiheit. Eine Bibliothek von 111 Werken der liberalen Geistesgeschichte, 2007 (mit Gerhard Schwarz und Claudia Aebersold-Szalay)

Gustav Horn, Ökonom an der Universität Flensburg und Hans Böckler-Stiftung, Autor von: Die deutsche Krankheit – Sparwut und Sozialabbau. Thesen gegen eine verfehlte Wirtschaftspolitik, München und Wien 2005.

Katrin Hirte, Sozialwissenschaftlerin an der Johannes Kepler Universität Linz, Autorin von: Diskursverläufe in der universitären Agrarpolitik als neoliberales Hegemonialprojekt: Struktur, Ursache, Wirkungen, Aufsatz 2009

Franz Januschek, Medienwissenschafter an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Autor von: Spielen, Sprache, Gewalt und Metakommunikation, Aufsatz 2005

Johanna Klages, freiberufliche Autorin, früher Hochschule für Wirtschaft und Politik, Universität Hamburg, Autorin von: Meinung. Macht. Gegenmacht. Die Akteure im politischen Feld, Hamburg 2009

Robert Misik, Journalist und politischer Schriftsteller, Autor von: Das Kult-Buch. Glanz und Elend der Kommerzkultur, Berlin 2007

Jürgen Nordmann, Politologe an der Johannes Kepler Universität Linz, Autor von: Der lange Marsch zum Neoliberalismus. Vom Roten Wien zum freien Markt – Popper und Hayek im Diskurs, Hamburg 2005

Walter Otto Ötsch, Ökonom und Kulturhistoriker an der Johannes Kepler Universität Linz, Autor von: Mythos Markt. Marktradikale  Propaganda und ökonomische Theorie Marburg 2009

Dieter Plehwe, Politologe am  Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Autor von: Neoliberal Hegemony. A Global Critique, London und New York 2006 (mit Bernhard Walpen und Gisela Neuhöffer)

Ralf Ptak, Ökonom und Sozialökonom an der Universität zu Köln, Autor von: Vom Ordoliberalismus zur Sozialen Marktwirtschaft. Stationen des Neoliberalismus in Deutschland, Opladen 2004

Kurt-Wilhelm Rothschild, Ökonom, früher an der Johannes Kepler Universität Linz, Autor von: Die politischen Visionen großer Ökonomen, Göttingen 2004

Helene Schuberth, Ökonomin bei der Österreichischen Nationalbank, Herausgeberin von: The Political Economy of Financial Market Regulation: The Dynamics of Inclusion and Exclusion Cheltenham 2006 (mit Peter Mooslechner und Beat Weber).

Stephan Schulmeister, Ökonom am Österreichischen Wirtschaftsforschungsinstitut, Autor von: Das neoliberale Weltbild – wissenschaftliche Konstruktion von “Sachzwängen” zur Förderung und Legitimierung sozialer Ungleichheit, Aufsatz 2006

Rainer Sommer, Ökonom und freiberuflicher Wirtschaftsjournalist, Autor von: Die Subprime-Krise. Wie einige faule US-Kredite das internationale Finanzsystem erschüttern, Hannover 2008

Engelbert Stockhammer, Ökonom an der Wirtschaftsuniversität Wien, Autor von: The Rise Of Unemployment In Europe. A Keynesian Approach, Cheltenham 2004

Claus Thomasberger, Ökonom an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Herausgeber von: Der neoliberale Markt-Diskurs. Ursprünge, Geschichte, Wirkungen, Marburg 2009 (mit Walter Otto Ötsch)

Be Sociable, Share!

Keine Kommentare möglich.