Aktivitätsbericht

Stand Mitte Mai 2012, aus Anlass der Anträge zur Weiterverlängerung des Instituts. Das Institut hat im September 2009 seine Tätigkeit aufgenommen.

Aktivitäten 2012

Wissenschaftliche Publikationen 2012 – abgeschlossen (publiziert oder angenommen)

  • Ötsch, Walter (2012): Der freie Markt. In: Beigewum (Hg): Imagine Economy. Neoliberale Metaphern im wirtschaftspolitischen Diskurs, Erhard Löcker Wien, 39-45.
  • Hirte, Katrin (2012): Würdigungs-Netzwerke, gewolltes Nichtwissen und Geschichtsschreibung. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 01/2012, 155-185.
  • Pühringer, Stephan (2012): Öffentlicher Vernunftgebrauch – ein probates Mittel zur Bekämpfung von Ungerechtigkeiten? Rezension zu: Die Idee der Gerechtigkeit von Amartya Sen, Studentisches Soziologiemagazin (in Druck).
  • Pühringer, Stephan (2012): Soziale Frage im Wandel. Probleme und Perspektiven des Sozialstaates und der Arbeitsgesellschaft. Rezension zu: Alexandra Weiß (Hg.): Soziale Frage im Wandel. In: Kontraste. Presse- und Informationsdienst für Sozialpolitik. Heft 2/2012. S.22-23.
  • Pühringer, Stephan (2011): Aktivierung und Mindestsicherung. Rezension zu: Christine Stelzer-Orthofer und Josef Weidenholzer (Hg.): Aktivierung und Mindestsicherung. Nationale und europäische Strategien gegen Armut und Arbeitslosigkeit. In: WISO. Heft 2/2011.
  • Hirte, Katrin (2012): „Persilschein“ – Netzwerke: Für Bruchlosigkeit in Umbruchzeiten. In: Gamper, Markus, Schönhuth, Michael und Stark, Martin (Hg.): Vom Papier zum Laptop – Perspektiven elektronischer Tools zur partizipativen Visualisierung und Analyse sozialer Netzwerke. Transcript Verlag Bielefeld (in Druck).
  • Ötsch, Walter (2012): Marktradikalität. Der Diskurs von „dem Markt“. In: Günther, Lea und Klüsener, Vea (Hg.): Radikalität (Arbeitstitel), Königshausen & Neumann: Würzburg (erscheint im September 2012).
  • Ötsch, Walter: Politische Ökonomie und Gesellschaft. Eine theoriegeschichtliche Skizze, erscheint im Jahrbuch Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik.
  • Ötsch, Walter, Hirte, Katrin, Nordmann, Jürgen (Hrsg.): Demokratie! Welche Demokratie. Postdemokratie kritisch hinterfragt, mit Beiträgen von Mario Azzellini. Ingolfur Blühdorn, Luciano Canfora, Colin Crouch, Klaus Dörre, Wolfram Elsner, Karin Fischer, Arne Heise, Bob Jessop, Dirk Jörke, Marie-Christie Kajewski, Claus Offe, Anton Pelinka, Wolfgang Plaimer und David Salomon, erscheint im Herbst 2012 bei Metropolis Marburg.
  • Nordmann, Jürgen: Grenzen der Krisendebatte. Zum Verhältnis von Sach- und Grundsatzdiskussionen in den Printmedien und in den Sozialwissenschaften,  in Wengeler, Martin (Hrsg.): Sprachliche Konstruktionen sozial- und wirtschaftspolitischer „Krisen“ in der BRD. erscheint Ende 2012 bei Hempen in Bremen.
  • Nordmann, Jürgen: Die intellektuelle Geschichte des Neoliberalismus im Spiegel des alten Liberalismus, in ksoe-Dossier der katholischen Erwachsenenbildung Österreich (erscheint in Kürze).
  • Ötsch, Walter: Krise des Euroraums: erscheint in einer Festschrift zum 90. Geburtstag von Heinz Kienzl, Hg. von Skarke, Herbert, Horvath, Patrick und Weinzierl, Rupert  unter dem Titel Die “Vision Zentraleuropa” im 21. Jahrhundert.

Wissenschaftliche Publikationen 2012 – laufend

  • Nordmann, Jürgen: Neoliberalismus in der Demokratie – Demokratie im Neoliberalismus, erscheint als Essay 2012 (Manuskript 200 Seiten).
  • Nordmann, Jürgen: Gibt es eine neoliberale Gesellschaft? Vorüberlegung zu einer zeitgemäßen kritischen Theorie der Gesellschaft, erscheint voraussichtlich in Prokla 2012.
  • Nordmann, Jürgen, Plehwe, Dieter: Think-Tanks und ihre Rolle für die administrativen Institutionen der Europäische Union, erscheint 2012.
  • Nordmann Jürgen: Was müsste eine Theorie der neoliberalen Gesellschaft leisten? Grundrisse für eine theoretische Analyse der aktuellen Gesellschaft.
  • Ötsch, Walter: The Deep Meaning of “Market”. A Key to Understand the Neoliberal-Market-Radical Society.
  • Nordmann: Jürgen: Geschichte des Neoliberalismus. Der Neoliberalismus im Kontext seiner Zeit. Eine Dokumentation. Geschichte, Strömungen, Schulen, Dokumente, Personen. (ca. 350-400 Seiten)
  • Nordmann, Jürgen: Die Fabian-Society. Ein historisches Modell für ein intellektuelles Netzwerk im Vorzimmer der Macht.
  • Ötsch, Walter: Hintergründe der Finanz- und Wirtschaftskrise.
  • Ötsch, Walter: Die politische Ökonomie von Ratingagenturen.
  • Pühringer, Stephan: Economists and Economics – Discourse Profiles of Economists in the Financial Crisis
  • Pühringer, Stephan: How liberalism lost its concept of democracy (mit Jakob Kapeller).
  • Pühringer, Stephan: Arbeitsmarktferne – Wer sind die?.

Projektanträge 2012

  • Hirte, Katrin; Ötsch, Walter (gemeinsam mit Arne Heise, Universität Hamburg,  Jürgen Howaldt, Technische Universität Dortmund und Wolfram Elsner, Universität Bremen): Ökonomen und Ökonomie – eine wissenschaftssoziologische Entwicklungsanalyse zum Verhältnis von Ökonomen und Ökonomie im deutschsprachigen Raum ab 1945. Hans-Böckler-Stiftung Deutschland (eingereicht, offen).

Geplante Projektanträge 2012

  • Walter Ötsch (gem. mit anderen): Studie zur Offshore-Ökonomie (Steuer- und Regulierungsoasen) (Arbeitstitel)
  • Jürgen Nordmann (mit internationalen KooperationspartnerInnen): Theorie der neoliberalen Gesellschaft (Arbeitstitel)

Laufende Habilitationsvorhaben

  • Katrin Hirte: Die deutsche universitäre Agrarpolitik und Agrarökonomie – Entstehung und Wandel zweier ambivalenter Disziplinen
  • Jürgen Nordmann: Neoliberalismus in der Demokratie

Laufende Promotionsvorhaben (am Zentrum für Soziale und Interkulturelle Kompetenz)

  • Gall, Franz: Der Wandel wirtschaftsjournalistischer Berichte in Oberösterreich seit 1990 (Arbeitstitel).
  • Majer, Franziska: Die Finanzkrise in den Medien. Eine vergleichende Diskursanalyse populärwissenschaftlicher Medienberichte zur Finanzkrise 2008 (Zweitbetreuung).
  • Plaimer, Wolfgang: Veränderung politischer Entscheidungsprozesse in Österreich (Arbeitstitel).
  • Schmid, Michaela: Politische Aspekte der Offshore-Ökonomie (Arbeitstitel).

Vorträge 2012

29.2.2012

Hirte, Katrin: Kommentar zum Vortrag Rebooting“ Is Not An Option: Toward Equitable Social and Economic Development von Stephanie Seguino (Vermont/USA)- via Skype in englischer Sprache, im Wissensturm Linz. Moderation: Jürgen Nordmann

7.3.2012:

Moderation von Katrin Hirte zum Vortrag Geld regiert die Welt! Wer regiert das Geld?
von Prof. Dr. Magrit Kennedy, im Wissensturm Linz

8.3.2012

Jürgen Nordmann: Grenzen der Krisendebatte. Zum Verhältnis von Sach- und Grundsatzdiskussionen in den Printmedien und in den Sozialwissenschaften, Konferenz: Sprachliche Konstruktionen sozial- und wirtschaftspolitischer „Krisen“ in der BRD, Universität Trier.

14.3.2012

Moderation von Jürgen Nordmann zum Vortrag West-End. Das Scheitern der Moderne als “kapitalistisches Patriarchat” und die Logik der Alternativen von Univ.Prof. Claudia von Werlhof (Universität Innsbruck) im Wissensturm Linz

15.3.2012

Ötsch, Walter: Vortrag Ausgeliefert? Aufgaben und Chancen der Politik angesichts der “Macht der Märkte” und einer ausgehöhlten Demokratie, veranstaltet vom Katholischen Bildungswerk Wien und der Katholischen Sozialakademie Österreich, Wien Stephansplatz.

19.3.2012

Ötsch, Walter: Podiumsdiskussion (mit Ewald Nowotny, Österreichische Nationalbank, und Gertrude Tumpel-Gugerell, früher Europäische Zentralbank) zum Thema Staatsschulden: Wer ist schuld, wer zahlt?, im Rahmen der Wiener Vorlesungen, Festsaal des Rathauses Wien

21.3.2012

Moderation von Jürgen Nordmann zum Vortrag Wem gehört die Welt? Zur Wiederentdeckung der Gemeingüter von Silke Helfrich, Jena, im Wissensturm Linz

12.4.2012

Ötsch, Walter: Podiumsdiskussion mit Ferdinand Lacina (ehem. Finanzminister) und Martin Adel (ORF) zum Thema Krise in Europa, im Rahmen der Frühjahrstagung 2012 mit dem Thema Katastrophen der Forschungsplattform Politik – Religion – Kunst Innsbruck (Plattform für Konflikt- und Kommunikationsforschung), Universität Innsbruck

26.4.2012

Ötsch, Walter: Vortrag zum Thema Ratingagenturen in der neoliberalen Wirtschaft, im Rahmen einer Veranstaltung zu Länder- und Regionenrating, veranstaltet von software-systems.at, Österreichische Kontrollbank Wien

27.4.2012

Ötsch, Walter: Mitwirkung an der Podiumsdiskussion zum  Thema Muss Forschung ökonomisch sein?, CityScienceTalk der Langen Nacht der Forschung, moderiert von Elisabeth J. Nöstlinger (ORF: Das Salzburger Nachtstudio), Linz

9.5.2012

Ötsch, Walter: Vortrag Hintergründe zur Staatsschuldenkrise: wie denken die handelnden Akteure?, im Rahmen der Lunch-Lectures zur Wirtschaftskrise der Österreichischen Hochschülerschaft Linz, Johannes Kepler Universität Linz

11.5.2012

Moderation von Jürgen Nordmann zu Werner Rügemer: Ratingagenturen, Vortrag und Diskussion im Wissensturm Linz.

31.5.2012

Ötsch, Walter: Vortrag Ausgeliefert? Aufgaben und Chancen der Politik angesichts der ‘Macht der Märkte’ und einer ausgehöhlten Demokratie, veranstaltet vom Armutsnetzwerk Vöcklabruck

15.6.2012

Nordmann, Jürgen: Theorien der liberalen Gesellschaft, Universität Flensburg

15.6.2012

Ötsch, Walter: Mitwirkung an der Diskussionsveranstaltung Folgt nach der Finanz- die Demokratiekrise?, veranstaltet vom Bürgerforum Europa 2020, Johannes Kepler Universität Linz

18.6.2012

Ötsch, Walter: Mitwirkung an einer Podiumsdiskussion zum Thema Geschichte und Ausprägungen des Neoliberalismus, im Rahmen der Gewerkschaftsschule, Linz

8.7.2012

Nordmann, Jürgen: Think-Tanks und die Institutionen der EU. Eine kritische Analyse aus demokratietheoretischer Sicht, IPA-Konferenz, Tilburg (Niederlande)

27.8.2012

Ötsch, Walter: Vortrag zum Thema Finanzmärkte und Postdemokratie, im Rahmen der 16. Theologischen Sommertage: Demokratie am Ende? Analysen und Perspektiven unseres postdemokratischen Zeitalters, veranstaltet vom Katholischen Bildungswerk Wien, Groß-Enzersdorf

17.9.2012

Ötsch, Walter: Vortrag bei der  Podiumsdiskussion Hintergründe der Staatsschuldenkrise – wie denken die handelnden Akteure?, veranstaltet vom Management Club Salzburg

18.-20.9.2012

Ötsch, Walter: Vortrag und Workshop bei der Ökonomisch-philosophische Herbstakademie 2012, unter dem Thema: Die Ökonomien des Gemeinsamen. Neue Orte ökonomischer Bildung, an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft und am Right Livelihood College (RLC) – College des “Alternativen Nobelpreises” / Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF), Alfter bei Bonn

27.8.2012

Ötsch, Walter: Vortrag zum Thema Finanzmärkte und Postdemokratie, im Rahmen der 16. Theologischen Sommertage: Demokratie am Ende? Analysen und Perspektiven unseres postdemokratischen Zeitalters, veranstaltet vom Katholischen Bildungswerk Wien, Groß-Enzersdorf

6.10.2012

Nordmann, Jürgen: Freiheit und Lebensform, Henry David Thoreau im Kontext des amerikanischen Liberalismus, Friedensakademie Linz

12.11.2012

Ötsch, Walter: Teilnahme als Experte zur Veranstaltung Wieviel Sturm verträgt der Euro-Rettungsschirm? der Gesellschaft für Kommunikation, Entwicklung und dialogische Bildung
Salzburg

Organisation (geplant) 2012

7.-9.6.2012

3. Sommerakademie:  Kritik, Einmischung, Protest. Politisches Handeln in der heutigen Zeit, Tabakfabrik Linz, vereinbart mit: Dieter Behr (Europäisches Bürgerforum), Adel El-Sayed (Universität Innsbruck), Isolde Charim (Wien), Regina Kreide (Justus-Liebig-Universität Gießen), Robert Menasse (Wien), Werner Rätz, Beat Ringger (Denknetz Schweiz), Ruth Sander (München), Sandra Stern (Johannes Kepler Universität Linz), Josef Unterweger (Wien), Willi Zwirner (ATTAC Wien)

29.11-1.12.2012

4. Jahrestagung: Die Politische Ökonomie von Regulierungsoasen (The Political Economy of Offshore Jurisdictions), Wissensturm Linz; Zusagen bisher u.a. von John Christensen (University of Essex), Alain Deneualt (Université de Montréal), Markus Meinzer (Tax Justice Network Berlin), Richard Murphy (Tax Research LLP) und Ronan Palan (University of Sussex)

Medienecho 2012 (Auszug)

  • Beiträge von Walter Ötsch bei der Wiener Vorlesung vom 19.3.2012 zum Thema Staatsschulden: Wer ist schuld? Wer zahlt?, ausgestrahlt bei TV-ORF-3, mit dem Gouverneur der Österreichischen Nationalbank, Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny und Dr. Gertrude Tumpel-Gugerell, früher Europäische Zentralbank (14.5.2012)
  • Interview von Walter Ötsch zum Thema Abrüsten der Ratingagenturen, in Die Furche (9.5.2012)
  • Diskussionsbeiträge von Walter Ötsch zum CityScienceTalk der Langen Nacht der Forschung , im Salzburger Nachtstudio zum  Thema Muss Forschung ökonomisch sein?, ORF-Radio OE 1, Moderation: Elisabeth J. Nöstlinger (2.5.2012)
  • Interview von Walter Ötsch in Der Sonntag. Die Zeitung der Erzdiözese Wien: Austreibung des Gewissens (25.3.2012)
  • Kurzinterview von Walter Ötsch zum Freigeld-Experiment in Wörgl von 1932/33, Oberösterreichische Nachrichten (11.2.2012)
  • Mehrere Beiträge von Walter Ötsch zum Radiokolleg Euroland ist abgebrannt? Währungen unter Druck, ORF-Radio OE 1, Gestaltung: Martin Adel (6.-9.2.2012)
  • Beitrag von Walter Ötsch als Experte zur Sendung Im Zentrum zum Thema Die neuen Juden – Verfolgt? Verhetzt? Missverstanden?, TV-ORF 2,  Moderation: Ingrid Thurnher (5.2.2012)
  • Zwei Beiträge von Walter Ötsch zur Nachrichtensendung ZIB 2 in TV-ORF 2 zur berichteten Aussage von FPÖ-Chef Strache, die FPÖ seien die “neuen Juden”, Moderation: Armin Wolf (30.1.2012)

Wissenschaftliche Publikationen 2011

  • Ötsch, Walter (2011): Kurt Wilhelm Rothschild als politischer Ökonom. In: Schriftenreihe des Instituts für Kommunalwirtschaft (IKW), Band 122 (Sonderband in Memoriam Kurt W. Rothschild) Juni 2011, 73-84.
  • Ötsch, Walter (2011): Markt. Sichtweisen auf die Wirtschaft. In: Praxis Politik, Heft 2/2011, 4-8.
  • Ötsch, Walter; Hirte, Katrin; Nordmann, Jürgen (2011) (Hg.): Gesellschaft! Welche Gesellschaft? Nachdenken über eine sich wandelnde Gesellschaft. Metropolis-Verlag Marburg (247 Seiten), mit Beiträgen von Reinhard Pirker, Jürgen Nordmann, Claus Thomasberger, Karl-Heinz Brodbeck, Andrea Grisold, Stefanie Wöhl, Jan Schlemermeyer, Olaf Jann, Roman Langer und Frank Deppe.
  • Ötsch, Walter; Hirte, Katrin (2011): Vorwort. In: Walter Otto Ötsch, Katrin Hirte, Jürgen Nordmann (Hg.): Gesellschaft! Welche Gesellschaft? Nachdenken über eine sich wandelnde Gesellschaft. Metropolis-Verlag Marburg, 7 – 15.
  • Nordmann, Jürgen (2011): Braucht die aktuelle Gesellschaft einen Gesellschaftsvertrag?  Der politische Neoliberalismus im Spiegel  von John Locke und John Rawls. In: Walter Otto Ötsch, Katrin Hirte, Jürgen Nordmann (Hg.): Gesellschaft! Welche Gesellschaft? Nachdenken über eine sich wandelnde Gesellschaft, Metropolis-Verlag Marburg, 33 – 60.
  • Knierim, Andrea; Hirte, Katrin (2011): Aktionsforschung – zum Design institutioneller Neuerungen. In: Frommer, Birte; Buchholz, Frank; Böhm, Hans Reiner (Hg.): Anpassung an den Klimawandel – regional umsetzen! Oecom Verlag München, 156-174.
  • Hirte, Katrin; Ötsch, Walter (2011): Institutionelle Verstetigung von paradigmatischer Ausrichtung – Das Beispiel  Sachverständigenrat”.  In: Prokla 164: Kritik der Wirtschaftswissenschaften. Heft 3, September  423-446.
  • Hirte, Katrin (2011): Gleichheit und Vielfalt – normative Konzeptionen? Die philosophischen Implikationen zum Problem Anerkennung bei Simone de Beauvoir und Hannah Arendt. In: http://momentum-kongress.org/hirte-katrin-gleichheit-und-vielfalt-als-normative-konzeptionen-%E2%80%93-zu-den-philosophischen-implikationen-bei-simone-de-beauvoir (Stand 14.10.2011).
  • Hirte, Katrin (2011): Crowdsourcing und Regelbezüge – der Fall GuttenPlag. Dokumentation zu: „Informatik 2011 – Informatik schafft Communities. 41. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik 04.-07.10.2011 Berlin. Gesellschaft für Informatik e.V. (Hg.): Informatik schafft Communities. Köllen Druck + Verlag GmbH Bonn, 61. Auch in: http://www.user.tu-berlin.de/komm/CD/paper/010123.pdf (Stand 02.10.2011)..
  • Pühringer, Stephan (2011): Frei Handeln? Liberales und neoliberales Freiheitskonzept und ihre Auswirkungen auf die Verteilung von Macht und Eigentum. Frankfurt am Main: Peter Lang (134 Seiten)

Abstracts für Vorträge 2011

  • Hirte, Katrin (2011): Geographische Bezüge in professoralen Netzwerken – universitäre Lieferbeziehungen in der deutschen Agrarpolitik und Agarökonomie. Abstract zum 4. Workshop Historische Netzwerkforschung Saarbrücken 26.-28.5. 2011.
  • Hirte, Katrin (2011): Konkurrierende Vergangenheiten? – Zum Zusammenhang zwischen strukturellen und
    inhaltlichen Ausprägungen bei der Vergangenheitsbeschreibung der deutschen Agrarpolitikprofessoren nach 1945.
    Abstract zum Panel 10/III Konkurrierende Vergangenheiten und Sinnfindung. Neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit – Dreiländerkongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie und der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie. Innsbruck 29.9.-1.10.2011.
  • Nordmann, Jürgen (2011): Keine Alternative. Neoliberale Positionen in den Printmedien nach dem Crash, Dreiländerkongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie und der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie. Innsbruck 29.9.-1.10.2011.
  • Hirte, Katrin (2011): Netzwerke im Internet – eine neue kritische Öffentlichkeit? Das Beispiel Guttenberg. Abstract zum 13/I: Netzwerke öffentlicher Kommunikation. Neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit – Dreiländerkongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie und der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie. Innsbruck 29.9.-1.10.2011.
  • Hirte, Katrin (2011): Crowdsourcing – temporäre virtuelle Gemeinschaften und ihr Regelbezug. Der Fall GuttenPlag. Workshop „Regeln und Regulierung in virtuellen Gemeinschaften durch Technologie“. 41. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik 4.-7.10.2011 Berlin.
  • Nordmann, Jürgen (2011): Neoliberale Think-Tanks in der Demokratie, Think-Tank-Network-Research-Network-Meeting 11.-13.10. 2011 Brüssel.
  • Hirte, Katrin (2011): Die Nachkriegsgeneration der deutschen Professoren für Agrarpolitik und Agrarökonomie und der Umgang mit ihrer Vergangenheit – eine kritische Replik. Abstract zur Tagung: Landwirtschaft und Wissenschaft. Ein fruchtbares Verhältnis? Tagung Thünengesellschaft Rostock 21.10.2011.
  • Hirte, Katrin (2011): Arbeit bei Marx, Abstract zur Tagung des Arbeitskreises für Politische Ökonomie in Trier, 14.-16.10.2011.
  • Ötsch, Walter (2011): Gesellschaft bei Marx und im Neoliberalismus: die Gesellschaft ‚des Marktes’, Abstract zur Tagung des Arbeitskreises für Politische Ökonomie in Trier, 14.-16.10.2011.
  • Hirte, Katrin (2011): Gleichheit und Vielfalt als normative Konzeptionen? – zu den philosophischen Implika-
    tionen bei Simone de Beauvoir.
    Abstract für Momentum 2011: Gleichheit, Track 5: Was ist Gleichheit? 27. – 30. Oktober 2011 Hallstatt.
  • Ötsch, Walter (2011): „Der Markt” und die großen Ratingangenturen, Abstract für Momentum 2011: Gleichheit, Track 2: Banken, Bücher und Bilanzen, 27. – 30.10.2011 Hallstatt.
  • Nordmann, Jürgen; Plaimer, Wolfgang (2011): Das Gleichheitsproblem in der Postdemokratie. Oligarchische Machtsysteme in der Demokratie, Abstract für Momentum 27.-30.10. 2011 in Hallstadt.
  • Pühringer, Stephan (2011): Gleichheit versus Vielfalt. Ein konstruierter Widerspruch? Abstract für Momentum 2011: Gleichheit, Track 6: Gleichheit fordern!, 27. – 30.10.2011 Hallstatt.
  • Nordmann, Jürgen (2011):  Die neoliberale Oligarchie. Zum aktuellen Verhältnis von Besitz und Macht in der Demokratie, Konferenz: Demokratie! Welche Demokratie? 2.12.2011, Linz.
  • Plaimer, Wolfgang (2011):  Postedemokratie in Österreich? Am beipsile von politischen Entscheidungsprozessen, Konferenz: Demokratie! Welche Demokratie? 2.12.2011, Linz.
  • Nordmann, Jürgen (2012): Grenzen des Krisendiskurses: Zum Verhältnis von Sach- und Grundsatzdiskussionen in den Printmedien und in den Sozialwissenschaften, Konferenz „Sprachliche Konstruktionen sozial- und wirtschaftspolitischer Krisen in der Bundesrepublik Deutschland von 1973 bis heute“, Trier, März 2012.

Abgeschlossene Promotionsvorhaben 2011 (am Zentrum für Soziale und Interkulturelle Kompetenz)

  • Kapeller, Jakob (2011): Modell-Platonismus in der Ökonomie. Zur Aktualität einer klassisch-epistemologischen Kritik. Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, JKU (Zweitbetreuung), publiziert im Verlag Peter Lang, Frankfurt (November 2011).

Vorträge 2011

21.1.2011

Nordmann, Jürgen: Vorlesung und Seminar: Schreibreflexion und Subjekt im Spätwerk von Roland Barthes, Universität Flensburg.

9.2.2011

Ötsch, Walter: Wirtschaftskrise, Krise der Mainstream-Ökonomik – Chance für die Sozialökonomie?, Eduard-Heimann-Colloquiumsreihe: Nach der Krise – Folgen für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, Universität Hamburg.

23.2.2011

Ötsch, Walter:  Kapitalismus und Moral, Max-Delbrück-Forum, Max-Delbrück-Gymnasium, Berlin.

24.2.2011

Ötsch, Walter: Akteur und Markt, Subjekt und Ordnung in der ökonomischen Theorie, Kolloquium: Agency’ reconsidered: between life worlds and world order, Veranstalter: Geisteswissenschaftliches Zentrum Moderner Orient (ZMO), Berlin.

5.5.2011

Hirte, Katrin: Die professorale Scientific Community der deutschen Agrarökonomie und Agrarpolitik vor und nach 1945. Workshop: Prosopographische Arbeiten. Inhalte – Methoden – Erfahrungen – Desiderata, Herder-Institut Marburg.

18.5.2011

Nordmann: Jürgen: Foucault. Eine Einführung in sein Denken, Universität Linz.

23.5.2011

Nordmann, Jürgen: Die österreichische Schule im Neoliberalismus, Ringvorlesung und Workshop an der Universität Bayreuth.

27.5.2011

Hirte, Katrin: Geographische Bezüge in professoralen Netzwerken – universitäre Lieferbeziehungen in der deutschen Agrarpolitik und Agarökonomie. 4. Workshop Historische Netzwerkforschung, Universität Saarbrücken.

27.5.2011

Nordmann, Jürgen: Thomas Kuhns wissenschaftliche Revolutionen. Grenzen der Paradigmenlehre. Vorlesung und Seminar an der Universität Flensburg.

28.5.2011

Ötsch, Walter: Workshop zum Thema Mechanismen der Finanzmärkte, Globalisierung und Wirtschaftskrise im Rahmen des  Master-Aufbaustudiums Management und Leadership für Frauen der Johannes Kepler Universität Linz, Wissensturm Linz.

09.06.2011

Hirte, Katrin: Ernährungssouveränität. Podiumsdiskussion zur Politik der Ernährungssouveränität. Universität für Bodenkultur Wien.

30.7.2011

Ötsch, Ötsch: Reasons behind the actual cris of Euro, im Rahmen des World Festivals der International Union of Socialist Youth, Weißenbach am Attersee.

28.9.2011

Hirte, Katrin: Performativity – ein theoretischer Ansatz zur Wirkungsanalyse der Ökonomie auf die Gesellschaft? Tagung: Krise des Kapitalismus und die Zukunft der ökonomischen Wissenschaft, Kassel.

29.9.2011

Hirte, Katrin: Netzwerke im Internet – eine neue kritische Öffentlichkeit? Das Beispiel Guttenberg, Dreiländerkongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie und der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie Innsbruck.

29.9.2011

Nordmann, Jürgen: Keine Alternative. Neoliberale Positionen in den Printmedien nach dem Crash, Dreiländerkongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie und der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie Innsbruck.

29.9.2011

Hirte, Katrin: Konkurrierende Vergangenheiten – Geschichte und Gegengeschichte zur Vergangenheit der Nachkriegsgeneration der deutschen Agrarpolitikprofessoren. Dreiländerkongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie und der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie Innsbruck.

4.10.2011

Hirte, Katrin: Crowdsourcing – temporäre virtuelle Gemeinschaften und ihr Regelbezug. Der Fall Guttenplag. Vortrag beim Workshop „Regeln und Regulierung in virtuellen Gemeinschaften durch Technologie“. 41. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik, Berlin.

14.10.2011

Hirte, Katrin: Arbeit bei Marx, Herbsttagung ‚Arbeitskreis Politische Ökonomie’ zum Thema „Karl Marx 2011“, Trier.

14.10.2011

Ötsch, Walter: Gesellschaft bei Marx und im Neoliberalismus: die Gesellschaft ‚des Marktes’, Eröffnungsvortrag bei der Herbsttagung Arbeitskreis Politische Ökonomie’ zum Thema „Karl Marx 2011“, Trier.

27.10.2011

Hirte, Katrin: Gleichheit und Vielfalt als normative Konzeptionen? – zu den philosophischen Implikationen bei Simone de Beauvoir. Momentum 4, Track 5: Was ist Gleichheit?, Hallstatt.

27.10.2011

Pühringer, Stephan: Gleichheit versus Vielfalt. Ein konstruierter Widerspruch? Momentum 4: Gleichheit, Track 6: Gleichheit fordern!, Hallstatt.

28.10.2011

Plaimer, Wolfgang; Nordmann, Jürgen: Veränderung von Machtverhältnissen in politischen Entscheidungsprozessen. Momentum 4: Gleichheit, Track 5: Was ist Gleichheit?, Hallstatt.

7.11.2011

Ötsch, Walter: Vortrag und Diskussion im  Kepler Salon: “Wer ist schuld an der Staatsschuld?”, Keplerhaus Linz.

15.11.2011

Nordmann, Jürgen: Krisen und Alternativen des neoliberalen Modells, Vortrag, Workshop und Diskussion auf der Konferenz Krise und Utopie, Universität Linz.

17.11.2011

Hirte, Katrin: Performativity – ein neues Konzept zur Analyse des Einflusses von Ökonomen?, Eduard-Heimann-Colloquium, Universität Hamburg.

22.11.2011

Ötsch, Walter: Podiumsdiskussion (mit Alexandra Strickner, ATTAC Österreich, Stephan Schulmeister, WIFO, und Friedrich Schneider, JKU) zum Thema “Ist der Euro am Ende? Währungskrise in Europa”, veranstaltet von der Initiative Kritischer Studierender (IKS), Johannes Kepler Universität Linz.

25.11.2011

Nordmann, Jürgen: Der Gesellschaftsvertrag von Locke bis Rawls, Vorlesung an der Universität Flensburg.

28.11.2011

Ötsch, Walter: Podiumsdiskussion (mit Sybille Hamann, Gertrude Tumpel-Gugerell und Alexander van der Bellen) zum Thema “Retten wir €uropa! Die Frage ist nur, wie?”, veranstaltet von der Grünen Wirtschaft Oberösterreich, Landgraf Loft, Linz.

2.12.2011

Nordmann, Jürgen: Die neoliberale Oligarchie. Zum aktuellen Verhältnis von Besitz und Macht in der Demokratie, 3. Tagung des Instituts für die Gesamtanalyse der Wirtschaft “Demokratie! Welche Demokratie? Postdemokratie kritisch hinterfragt“, Wissensturm Linz.

2.12.2011

Plaimer, Wolfgang: Postdemokratie in Österreich? Am Beispiel von politischen Entscheidungsprozessen, 3. Tagung des Instituts für die Gesamtanalyse der Wirtschaft “Demokratie! Welche Demokratie? Postdemokratie kritisch hinterfragt“, Wissensturm Linz.

6.12.2011

Ötsch, Walter: Podiumsdiskussion (mit Ewald Nowotny, Österreichische Nationalbank, Herbert Walther, Wirtschaftsuniversität Wien, und Markus Marterbauer, Arbeiterkammer Wien) aus Anlass des 90. Geburtstages von Prof. Kazimierz Laski, früher an der JKU, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft für Wissenschaftliche Wirtschaftspolitik (wiwipol)
Österreichisches Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum Wien.

16.12.2011

Ötsch, Walter: Mehrere Unterrichtseinheiten zum Thema Politik und Wirtschaft, insbesondere zum Neoliberalismus, im Rahmen des Universitätslehrgangs Politische Bildung der Donauuniversität Krems, Jägermayrhof Linz.

Organisation (und Mitorganisation) 2011

21.3.2011

Mitorganisation des Vortrags von Helge Peukert (Universität Jena): Die Finanzkrise als Dauerkrise? Warum die Rettungspakete nichts nützen werden im Kepler Salon Linz.

23.-25.6.2011

2. Sommerakademie:  Verborgenes Geld. Verheimlichte Macht. Verachtete Arbeit. Offene Geheimnisse des Kapitalismus, Bauakademie Lachstatt in Steyregg, mit: Klaus Dörre (Friedrich Schiller Universität Jena), Silke Ötsch (Universität Innsbruck), Michaela Schmidt (Arbeiterkammer Oberösterreich), Heidi Klein (Lobby Control), Eva Lichtenberger (Mitglied des EU-Parlaments), Evelyne Regner (Mitglied des EU-Parlaments), Ullrich Brand (Universität Wien).

1.+2.12.2011

3. Jahrestagung: Demokratie! Welche Demokratie? Postdemokratie kritisch hinterfragt, Wissensturm Linz, mit: Dario Azzellini (Institut für Soziologie, JKU), Ingolfur Blühdorn (Department of Politics, languages and International Studie’s, University of Bath), Colin Crouch (Warwick Business School, University of Warwick),  Klaus Dörre (Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena), Wolfram Elsner (Lehrstuhl für Wirtschaftsstrukturforschung, Universität Bremen), Karin Fischer (Institut für Soziologie, JKU), Arne Heise (Department Wirtschaft und Politik, Universität Hamburg), Bob Jessop (Institute of Advanced Studies, University of Lancaster), Marie Kajewski (Forschungsinstitut für Philosophie Hannover), Jürgen Nordmann (ICAE, JKU Linz), Anton Pelinka (Central European University Budapest), David Salomon (Didaktik der Sozialwissenschaften, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt)

(am Eröffnungstag mit 260 Personen).

Medienecho 2011 (Auszug)

  • Interview mit Colin Crouch aus Anlass der 3. Jahrestagung in den Oberösterreichischen Nachrichten: Österreichs Sozialpartnerschaft war ein wertvolles Experiment (3.12.2011)
  • Presseaussendung zur 3. Jahrestagung auf Der Standard online: Wissenschafter sehen Demokratie gefährdet (2.12.2011)
  • Walter Ötsch im Interview zu den politischen Prozessen zur Eurokrise: Wir befinden uns in einer Spirale nach unten, Oberösterreichische Nachrichten (30.11.2011)
  • Walter Ötsch in einem Radiointerview zur 3. Jahrestagung Radio FRO (28.11.2011)
  • Interview von Jürgen Nordmann  durch Daniela Schopf zur Tagung Krise und reale Utopien, Radio FRO: Krise, welche Krise? (21.11.2011)
  • Beitrag von Walter Ötsch zur Frage Braucht Europa eine Wirtschaftsregierung?, Oberösterreichische Nachrichten (20.8.2011)
  • Katrin Hirte in Radio Ö1Salzburger Nachtstudio” zum Thema Private Öffentlichkeit oder öffentlich Privates? Zum gesellschaftlichen Diskurs im Zeitalter globaler Netzwerke, gestaltet von Margarethe Engelhardt-Krajanek (12.10.2011)
  • Live-Interview von Walter Ötsch in der Sendung Konkret in TV ORF 2 zum Thema Beschleunigt Panik und Angst das Geschehen auf den Finanzbörsen?. Moderatorin: Claudia Reiterer (9.8.2011)
  • Interview von Walter Ötsch in den Oberösterreichischen Nachrichten über das Dauertief der Regierung und die erfolglosen Versuche Europas, die Euro-Krise einzudämmen: Weiterwursteln muss aufhören (27.7.2011)
  • Bericht in Der Standard online über die Sommerakademie 2011: Auswirkungen von prekärer Arbeit, Steueroasen und Lobbying: Die ICAE-Sommerakademie lüftet die Geheimnisse des Kapitalismus (9.6.2011)
  • Interview von Walter Ötsch über die Aschermittwochrede des FPÖ-Parteichefs Heinz Christian Strache für die Nachrichtensendung Austria News von TV Puls 4 (10.3.2011)
  • Interview von Walter Ötsch durch Franz Ransmayer für Dorf-TV von Radio FRO: Die unsichtbare Hand des Marktes: Wahrheit oder Glaubenslehre? (2.3.2011)
  • Mehrere Beiträge von Walter Ötsch zum Radiokolleg ORF-Ö1, gestaltet von Martin Adel: Kredit- oder wohin fließt der Mehrwert des Geldes?, (24.-27.1.2011)

Wissenschaftliche Publikationen 2010

  • Ötsch,  Walter Otto; Kapeller, Jacob (2010): Perpetuing the Failure. Economic Education and the Current Crisis. In: Journal of Social Science Education, vol. 9, no. 2, pp 16-25. (Double Issue 1-2/2010 zum Thema Civic and Economic Education and the Current Financial Crisis).
  • Hirte, Katrin (2010): Ökonomisierung an den Hochschulen. In: Besier, Johanna; Fritsch, Hannah, Rost, Arne; Schmidt, Sven; Schulz, Hannes; Selle, Maggie; Wenzel, Katharina (Hg.): Agrarpolitik in der Lehre? ABL Bauernblatt Verlags-GmbH Hamm, 17-25.
  • Ötsch, Walter; Hirte, Katrin; Nordmann, Jürgen (2010) (Hg.): Krise. Welche Krise? Zur Problematik aktueller Krisendebatten. Metropolis Verlag Marburg (250 Seiten), mit Beiträgen von Jürgen Nordmann, Karl-Heinz Brodbeck, Stephan Schulmeister, Helene Schuberth, Ralf Ptak, Engelbert Stockhammer, Claus Thomasberger, Dieter Plehwe, Johannes Klages, Franz Januschek und Karl-Georg Zinn.
  • Hirte, Katrin (2010): Performativity of Economics – ein tragfähiger Ansatz zur Analyse der Rolle der Ökonomen in der Ökonomie? In: Ötsch, Walter; Hirte, Katrin; Normann, Jürgen (Hg.): Krise. Welche Krise? Zur Problematik aktueller Krisendebatten. Metropolis Verlag Marburg, 49-75.
  • Nordmann, Jürgen (2010): Was ist eine Krise? In: Ötsch, Walter; Hirte, Katrin; Normann, Jürgen (Hg.): Krise. Welche Krise? Zur Problematik aktueller Krisendebatten. Metropolis Verlag Marburg, 7-20.
  • Nordmann, Jürgen (2010): Protektionismus. Die Grenzen der Staatsintervention in den 1930er Jahren. In: Intervention. European Journal of Economics and Economic Policies, vol. 7, no.1., 42-49.
  • Ötsch, Walter Otto (2010): Das Bewusstsein des Homo Oeconomicus. In: Bauer, Renate (Hg.): Bewusstsein und Ich. Band 29 der Schriftenreihe der Freien Akademie, Angelika Lenz Verlag, Neu-Isenberg, 105-117.
  • Pühringer, Stephan; Kapeller, Jakob (2010): The internal consistency of perfect competition. In: The Journal of Philosophical Economics, 3/2, 134-152.

Abstracts für Vorträge 2010

  • Hirte, Katrin (2010): Netzwerkanalytische Betrachtungen zu historischen Verläufen – Vorteile und neue Erkenntnisse? Am Beispiel der Historie der professoralen Agrarökonomen Deutschlands 1933 bis 1955. Abstract zum Workshop Historische Netzwerkforschung, 29.-30.5.2010 Essen.
  • Ötsch, Walter; Hirte, Katrin; Nordmann, Jürgen (2010): Die Evolution des ökonomischen Wissens und des Wissens über den Kapitalismus. Liberale Wissensproduktion, neue Institutionalisierung von Wissen und Performativity of Economics, Paper zur Jahrestagung des Evolutorischen Ausschusses im Verein für Socialpolitik, Linz, 1.-3. 7. 2010.
  • Hirte, Katrin (2010): Vielschichtigkeit in der Realität – Stringenz in der Analyse? Das Problem der Datenbewältigung bei der Erstellung von Ego-Netzwerken. Abstract zum Zweiten Methodenworkshop Netzwerkforschung in den Geistes- und Sozialwissenschaften, 17.-18.9.2010 Universität Trier.
  • Hirte, Katrin (2010): Das neoklassische Freihandelsmodell – Fundament für Entwicklungszusammenarbeit oder Zementierung globaler Ungleichheiten? Abstract für Momentum 2010: Solidarität, Track 2: Transnationale Solidarität. 21.-24.10.2010 Hallstatt.
  • Nordmann, Jürgen (2010): Trash, Skandale und Ratschläge statt Aufklärung und politische Bildung. Über das Zusammenspiel von kommerzialisierten Medien und gemachter  Meinung in der neoliberalen Gesellschaft. Abstract für Momentum 2010: Solidarität. 21.-24.10.2010 Hallstatt.
  • Ötsch, Walter Otto (2010) : Der Begriff “der Markt” im Diskurs um die Wirtschaft. Abstract für Momentum 2010: Solidarität, Track 2: Transnationale Solidarität. 21.-24.10.2010 Hallstatt.
  • Pühringer, Stephan; Pühringer, Markus (2010): Solidarität im Kapitalismus. Zur Unmöglichkeit einer Forderung, Abstract für Momentum 2010: Solidarität, 21.-24.10.2010 Hallstatt.
  • Hirte, Katrin (2010): Ego- Netzwerke 1933 bis nach 1945 im Zeitverlauf – Brüche? Kontinuitäten? Typica? Abstract zum 3. Workshop „Historische Netzwerkforschung“ 13.-14.11.2010 Universität Wien.
  • Nordmann, Jürgen (2010): Gibt es eine neoliberale Gesellschaft? Theoretische Überlegungen zur Analyse eines ambivalenten Phänomens. Paper zur Tagung: Gesellschaft! Welche Gesellschaft? ICAE, 2.-4.12. 2010 in Linz.

Projektanträge 2010

  • Hirte, Katrin: Ökonomische Krise und Ökonomen – Analyse zur Positionierung deutschsprachiger Ökonomen in Abhängigkeit ihrer strukturellen Verankerung. Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank. (bewilligt, Laufzeit: Herbst 2010 bis Herbst 2012).

Vorträge 2010

3.12.2010

Nordmann, Jürgen: Gibt es eine neoliberale Gesellschaft? Theoretische Überlegungen zur  Analyse eines ambivalenten Phänomens, Tagung: Gesellschaft! Welche Gesellschaft? , Institut für die Gesamtanalyse der Wirtschaft Linz.

30.11.2010

Ötsch, Walter: Der Markt-Begriff im Neoliberalismus. Vorlesung von Prof. Reisinger: Gesellschaftliche Wirklichkeit und christliche Botschaft, Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz.

14.11.2010

Hirte, Katrin: Ego- Netzwerke 1933 bis nach 1945 im Zeitverlauf – Brüche? Kontinuitäten? Typica? Workshop Historische Netzwerkforschung, Universität Wien.

22.10.2010

Hirte, Katrin: Das neoklassische Freihandelsmodell – Fundament für Entwicklungszusammenarbeit oder Zementierung globaler Ungleichheiten? 3. Momentum-Kongress, Hallstatt.

22.10.2010

Nordmann, Jürgen: Trash, Skandale und Ratschläge statt Aufklärung und politische Bildung.  Über das Zusammenspiel von kommerzialisierten Medien und gemachter Meinung in der neoliberalen Gesellschaft, 3. Momentum-Kongress, Hallstatt.

22.10.2010

Ötsch, Walter: Der Begriff “der Markt” im Diskurs um die Wirtschaft – Die Tiefenbedeutung von „Markt“. Ein Schlüssel zum Verständnis der neoliberal-marktradikalen Gesellschaft”,  3. Momentum-Kongress, Hallstatt.

22.10.2010

Pühringer, Stephan und Pühringer, Markus: Solidarität im Kapitalismus. Zur Unmöglichkeit einer Forderung, 3. Momentum-Kongress, Hallstatt.

18.9.2010

Hirte, Katrin: Vielschichtigkeit in der Realität – Stringenz in der Analyse? Das Problem der Datenbewältigung bei der Erstellung von Ego-Netzwerken. Methodenworkshop Netzwerkforschung in den Geistes- und Sozialwissenschaften, Universität Trier.

3.7.2010

Hirte, Katrin, Nordmann, Jürgen und Ötsch, Walter: Die Evolution ökonomischen Wissens und des Wissens über den Kapitalismus. Performativity als Analyseinstrument: das Beispiel der Fabian Society, der Mont Pèlerin Society und der Chicagoer Schule. Jahrestagung des Ausschusses Evolutorische Ökonomik im Verein für Socialpolitik, Linz.

24.6.2010

Hirte, Katrin: Netzwerkanalyse und Zeitverläufe. Forschungskolloquiums, Institut für die Gesamtanalyse der Wirtschaft,  Johannes Kepler Universität Linz.

22.6.2010

Ötsch, Walter: Wirtschaftskrise, Sparpakete und politische Optionen, Podiumsdiskussion mit Franz Gasselsberger (Oberbank) und Leonhard Fragner (Hypo Oberösterreich), bei der Klausur des Landtagklubs der SPÖ, Bad Ischl.

4.6.2010

Hirte, Katrin, Nordmann, Jürgen und Ötsch, Walter: Workshop Neue Machtsysteme in der Postdemokratie, Sommerakademie, Institut für die Gesamtanalyse der Wirtschaft, BauAkademie BWZ OÖ Steyregg.

30.5.2010

Hirte, Hirte: Netzwerkanalytische Betrachtungen zu historischen Verläufen – Vorteile und neue Erkenntnisse? (am Beispiel der Historie der professoralen Agrarökonomen Deutschlands 1933 bis 1955), Workshop Historische Netzwerkforschung, Kulturwissenschaftliches Institut Essen.

18.05.2010

Ötsch, Walter: Wie pluralistisch ist die Volkswirtschaftslehre an der JKU wirklich? Podiumsdiskussion, Veranstalter: Initiative Kritischer Studierender, Johannes Kepler Universität Linz.

29.4.2010

Hirte, Katrin: Performativität – ein tragfähiger Ansatz, um den Einfluss von ökonomischen Theorien auf reale Wirtschaftsabläufe zu analysieren?, Forschungskolloquium ICAE

27.4.2010

Nordmann, Jürgen und Ötsch, Walter: Globale Tendenzen der Weltwirtschaft im 20. Jahrhundert: von der Krise der 70er Jahre zur Großen Krise ab 2008, Ringvorlesung: Global History – Society and Governance, Johannes Kepler Universität Linz.

22.4.2010

Ötsch, Walter: Mythos MARKT. Marktradikale Propaganda und ökonomische Theorie, Veranstalter: Bündnis für Eine Welt/ÖIE mit ATTAC-Kärnten u.a.Klagenfurt.

12.4.2010

Ötsch, Walter: Wie Wirtschaft Welt bewegt. Die großen ökonomischen Modelle auf dem Prüfstand, Podiumsdiskussion zum Buch von Hans Bürger und K.W. Rothschild (mit Michael Landesmann),Veranstalter: Junge Wirtschaft Universität Linz, JKU.

13.3.2010

Ötsch, Walter: Was ist Grün? Im Rahmen der Weiterbildungsveranstaltung: Alternative gefragt?! Politische Theorie und Geschichte der Grünen, Die Grünen Wien, Wien.

25.2.2010

Ötsch, Walter: Arbeitsmarkt der Zukunft, Zukunft der Sozialwirtschaft, Podiumsdiskussion (mit Roman Obrovski, Josef Ackerl, Erhard Prugger und Ulrike Bernauer-Birner), Fachtagung: Sozialwirtschaft. Wandel-Zukunft-Chancen, Sozialplattform Oberösterreich, Linz.

23.2.2010

Ötsch, Walter: Keynesianismus und Neoliberalismus. Zur Geschichte des Wirtschaftssystems und Finanzmarktkrise und Lösungsvorschläge zur aktuellen Situation des Kapitalismus, Workshops im Rahmen des Seminars: Aktuelle Fragen der Wirtschaftspolitik, Pädagogische Hochschule Salzburg, Institut für Lebensbegleitendes Lernen, Salzburg.

22.2.2010

Ötsch, Walter: Globale Wirtschaft- Globale Krise, Lehrerfortbildung, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz, Institut für Fortbildung, Linz.

18.2.2010

Ötsch, Walter: Nach der Wirtschaftskrise: was haben wir gelernt? Podiumsdiskussion (mit Volker Plass), Grüne Wirtschaft Oberösterreich, Hotel Park Inn, Linz.

28.1.2010

Ötsch, Walter: Dem Volk auf’s Maul g’schaut? – Politische Sprache in der aktuellen Asyldebatte, Podiumsdiskussion  gemeinsam mit Hans Rauscher (Redakteur DerStandard) und Milan A. Ilic (Cartoonist), SOS-Menschenrechte, Markierungen und der Volkshochschule Linz, Wissensturm Linz.

21.1.2010

Ötsch, Walter: Grundsätze neoliberaler Politik, Veranstaltung der ÖFEB-Sektion Schulforschung und Schulentwicklung und Sektion Bildungssoziologie, Österreichische Gesellschaft für Soziologie, Johannes Kepler Universität Linz.

12.1.2010

Ötsch, Walter: Mythos MARKT. Marktradikale Propaganda und ökonomischer Theorie. Buchpräsentation” (gemeinsam mit einer Präsentation des Buches von Ramon Reichert: Das Wissen der Börse. Medien und Praktiken des Finanzmarktes), Moderation: Corinna Milborn und Robert Misik, Depot, Breite Gasse, Wien.

Organisation (und Mitorganisation) 2010 und 2009

2.-4.12.2010

2. Jahrestagung: Gesellschaft! Welche Gesellschaft? Theorien für eine Gewandelte Gesellschaft, Wissensturm Linz, mit: Karl-Heinz Brodbeck, (FH Würzburg), Frank Deppe (Universität Marburg), Thomas Dürmeier (Universität Kassel), Andrea Grisold (Wirtschaftsuniversität Wien), Olaf Jann (Universität Siegen und Marburg), Langer, Roman (JKU), Horst Müller (Nürnberg), Reinhard Pirker (Wirtschaftsuniversität Wien),  Jan Schlemermeyer (Universität Frankfurt), Claus Thomasberger (HS für Technik und Wirtschaft Berlin), Stefanie Wöhl Stefanie (Universität Wien).

13.-26.9.2010

Mitorganisation der Ausstellung Steueroasen im Offenen Kulturhaus/Moviemento-Kino Linz (mit Silke Ötsch, Universität Innsbruck).

3.-5.6.2010

1. Sommerakademie: Macht, Eliten, Medien. Wie unsere Gesellschaft funktioniert, BauAkademie BWZ OÖ, Steyregg, mit: Michael Hartmann (Technische Universität Darmstadt), Tanja Thomas (Universität Lüneburg), Fabian Virchow  (FH Düsseldorf), Karl Georg Zinn (früher Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen).

3.-5.12.2009

1. Jahrestagung: Krise! Welche Krise? Zur Problematik aktueller Krisendebatten, Wissensturm Linz, mit: Gerd Habermann (Friedrich August von Hayek-Stiftung), Gustav Horn (Universität Flensburg), Franz Januschek (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg), Johanna Klages (früher Hochschule für Wirtschaft und Politik, Universität Hamburg), Robert Misik (Wien), Dieter Plehwe (Wissenschaftszentrum Berlin), Ralf Ptak (Universität Köln), Kurt-Wilhelm Rothschild (früher Johannes Kepler Universität Linz), Helene Schuberth (Österreichische Nationalbank), Stephan Schulmeister (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung), Rainer Sommer (Wien), Engelbert Stockhammer (Wirtschaftsuniversität Wien), Claus Thomasberger (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin).

Medienecho 2010 (Auszug)

  • Interview mit Jürgen Nordmann bei Radio FRO: Gibt es eine neoliberale Gesellschaft? (26.1.2010)
  • Beitrag von Walter Ötsch zu einer Radio-Sendung von Radio ORF 1-Kontext zu seinem Buch Mythos Markt (7.4. und 9.4.2010)
  • Beitrag von Walter Ötsch zur Ankündigung der Sommerakademie 2010 in zwei Kultursendungen, ORF-Radio Oberösterreich (2.6.2010)
  • Erwähnung von Walter Ötsch in Bericht über den Jahrestagung zu Lehman Brothers, Oberösterreichische Nachrichten (15.9.2010)
  • Interview von Walter Ötsch für die Sendung Zeit im Bild 2 über die Kommunikationsmuster von H.C.Strache, TV-ORF 2 (29.9.2010)
  • Interview von Walter Ötsch für das InfoMagazine FROzine über die Wirtschaftskrise und die Jahrestagung 2010 in Radio FRO (1.12.2010 und 4.12.2010)
  • Beitrag von Walter Ötsch zur Frage Was bringt uns 2011?: Österreich auf dem Weg zur ‘Post-Demokratie’, Oberösterreichische Nachrichten (31.12.2010)
Be Sociable, Share!

Keine Kommentare möglich.